HERZLICH WILLKOMMEN

Previous slide
Next slide
herzlich willkommen in der

Unsere Kirche mitten im Agnesviertel ist wie ein Mehrgenerationenhaus, getragen von engagierten Mitarbeiter*innen und viel ehrenamtlicher Arbeit. 

Werfen Sie gern einen Blick von oben auf unsere Kirche und
auf unsere Seiten – und schauen danach am besten selbst vorbei. 
Wir freuen uns auf Sie!

neu an der thomaskirche

Ich freue mich sehr, Ihre neue Pfarrerin zu sein, wenn auch nur mit einer halben Stelle. Die übrigen 50% bin ich an der Lutherkirche in der Südstadt. Aber Sie können sicher sein: Ich bin mit ganzem Herzen bei beiden Kirchengemeinden!

Vielleicht kurz zu meiner Person: Ich bin 55 Jahre alt und seit 2020 Evangelische Pfarrerin. In meinem ersten Beruf als Schauspielerin war ich lange am Theater in Hamburg, Bochum und Mülheim an der Ruhr. Außerdem bin ich mit einem evangelischen Pfarrer verheiratet und lebe nun seit 2005 in Köln.

Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie mich gerne an. Ich freue mich auf unser gemeinsames Gemeindeleben! 
Ihre Nicola Thomas-Landgrebe

TK-Nicola Landgrebe_neu_2023_qu

news und aktuelles

CK-ForuM-Studie_2024_qu (1)

Mehr Informationen dazu und alle Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner finden Sie auf der Seite der Christuskirche: christuskirche-koeln.de

Wir leiten Sie weiter an eine passende Ansprechperson – selbstverständlich auch an externe Stellen.

SEXUALISIERTE GEWALT IN DER EVang. KIRCHE

AUFARBEITUNG IN DER EVANGELISCHEN GEMEINDE KÖLN

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden die Ergebnisse der ForuM-Studie vorgestellt, eine bundesweite wissenschaftliche Untersuchung zu sexuellem Missbrauch in der Evangelischen Kirche. Das Ergebnis ist in vieler Hinsicht niederschmetternd. 

Dass es auch in der Evangelischen Kirche Täter gab und sie von ihr geschützt wurden, wissen wir. Außerdem werden die EKD und die Landeskirchen für unzureichende Zuarbeit kritisiert. Unabhängig von Zahlen und Auswertungen: Jede Tat für sich ist furchtbar und ein Vertrauensbruch. 

Wir selbst sind in der Evangelischen Gemeinde Köln noch mitten in der Aufklärung zurückliegender Übergriffe. Das tun wir, weil wir eine Aufarbeitung wollen, die ihren Namen verdient. Dazu bündeln wir unsere Kommunikation für die Evangelische Gemeinde und den Kirchenkreis Köln-Mitte. 

Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Gesprächsbedarf. 

gottesdienst und feier im antoniterquartier

einführungsfeier für pfarrerin nicola thomas-landgrebe

Willkommen geheißen und gefeiert von der Gemeinde, den Kolleg*innen, Presbyteri*innen, Freund*innen und Familie komplettiert Pfarrerin Nicola Thomas-Landgrebe nun fest das Pfarrteam der Evangelischen Gemeinde Köln. 
Superintendentin Susanne Beuth leitete den Gottesdienst, zu dem fast 200 Menschen gekommen waren. Auch beim anschließenden Empfang im Citykirchenzentrum, war deutlich spürbar: Sie ist eine Bereicherung für das Gemeindeleben, das Pfarrteam und die Menschen. Wir freuen uns!
Fotos: Niki Siegenbruck
Einführung Nicola Thomas-Landgrebe_qu
TK-Kita_Paed-Fachkraft_qu
unsere kitas suchen fachkräfte

Interesse?

Unsere Ansprechpartner*innen und mehr Informationen zu unseren beiden evangelischen Kindertagesstätten und die aktuelle Stellenausschreibung der Kita Thomaskirche gibt es hier:

Kita Thomaskirche
Familienzentrum und Kita Kartause

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

begleiten - ernstnehmen - gesehen werden

seelsorge für kinder

Unser neues Seelsorgeformat ist gestartet:
„Auf der Suche nach dem Glück!“. Dabei begleiten wir Kinder der
4. Klassen bei ihrem Übergang in die weiterführende Schule – einem wichtigen und nicht immer leichten Schritt ins Großwerden.

Mit Gemeinschaft, Fahrten, Gesprächen, Spielen und Ferienangeboten möchten wir den Kindern in einer vertrauten Atmosphäre Orientierung geben, die stark für die Gegenwart und die Zukunft macht.

Mehr erfahrt ihr hier: Info und Anmeldung
oder bei Stefanie Asbeck 
– 0157/855 239 33

TK-AufderSuchenachdemGlück_qu
TK-Spenden_Kirchenasyl_qu
Kirchenasyl

helfen sie helfen

Geflüchteten Menschen in Not geben wir Schutz und Raum. 

Wir helfen so gut wie möglich und so lange wie nötig. Das können wir nicht alleine leisten und sind dazu ebenfalls auf Unterstützung angewiesen – Ihre Spenden. 

Natürlich sind Hilfen vielfältig: 

Informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten und unsere Projekte.

Anstehende Veranstaltungen